Ben Gurion International Airport

Benannt wurde der Flughafen im Jahr 1975 nach dem ersten Ministerpräsidenten Israels, David Ben Gurion. Früher hieß der Airport Flughafen Lod. Gelegentlich wird heute auch die Bezeichnung "Flughafen Tel Aviv" verwendet.

Der Flughafen Ben Gurion liegt östlich von Tel Aviv und befindet sich verkehrsgünstig an der Autobahn zwischen Tel Aviv und Jerusalem. Die Entfernung nach Tel Aviv beträgt etwa 20 Kilometer. Jerusalem ist ca. 50 Kilometer vom Flughafen Ben Gurion entfernt.

Neben der Anbindung an die Autobahn besteht seit Oktober 2004 eine Schnellzugverbindung nach Tel Aviv, die den Flughafen an das Schienennetz der israelischen Eisenbahn anschließt. Mit der Bahn sind auch Reisen nach Haifa und Nahariyya möglich. Zudem besteht eine Reihe von Busverbindungen unter anderem nach Jerusalem.

Für Reisende stehen zusätzlich Sammeltaxis, so genannte Scheruts, zu Verfügung. Die Scheruts fahren an jeden Ort in Israel und sind deutlich günstiger als normale Taxis, allerdings lassen die Fahrer die Reisenden an der jeweiligen Wunschadresse aussteigen, sodass man Umwege in Kauf nehmen muss.

Bekannt ist der israelische Flughafen Ben Gurion unter anderem wegen seiner rigiden Sicherheitskontrollen. So werden Fahrzeuge bereits vor der Zufahrt zum Umfeld des Flughafens kontrolliert. Für Passagiere mit palästinensischer Herkunft ist auf diesem Internationalen Flughafen die Einreise nicht möglich. Bei der Ausreise finden zum Teil sehr zeitintensive Sicherheitsüberprüfungen des Gepäcks und intensive Befragungen der Passagiere statt.

Tets
Tel Aviv | Slovak Republic Australia | Zingst | Zeesen | South India | North India | Palo Alto | Palestine | Vienna | Helsinki | Riga |